Rente geändert seit Anfang 2017

Das hat sich in puncto Rente geändert

News. Nr. 3 Feb. 2017

Seit Anfang 2017 gelten einige neue Regeln für die gesetzliche Rente.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

–   Altersgrenzen: Angehoben wurde zum einen die Regelaltersgrenze, die nun bei 65 Jahren und 6 Monaten liegt und für den Jahrgang 1952 greift. Bis 2031 wird die Schwelle sukzessive weiter bis auf 67 Jahre erhöht. Zum anderen gilt für die abschlagsfreie Rente für langjährige Beitragszahler nun ein Mindestalter von 63 Jahren und 4 Monaten. Das betrifft den Jahrgang 1954; nachfolgende müssen jeweils zwei Monate länger arbeiten. „Rente geändert seit Anfang 2017“ weiterlesen

Schützen Sie Ihr Eigentum

Schützen Sie Ihr Eigentum
Der Schutz einer Haus­rat­ver­si­che­rung umfasst all ihr bewegliches Eigentum, das sich in Ihrem Haus und in den dazugehörigen Nebengebäuden befindet. Der Wert aller Einrichtungsgegenstände und Elektrogeräte erreicht meist einen sehr hohen Wert.

Schützen Sie deshalb alles, was Ihnen lieb und teuer ist durch eine Haus­rat­ver­si­che­rung. Die normalen Leistungen der Haus­rat­ver­si­che­rung können ganz leicht durch Zusatzleistungen erweitert werden. Diese Zusatzleistung kann beispielsweise eine Absicherung gegen Fahrraddiebstahl einschließen.

weiter

News 7: Jan-2017 Sind Indexpolicen die besseren Produkte?

Sind Indexpolicen die besseren Rentenversicherungen?

Seitdem die klassische Lebens- und Rentenversicherung kaum noch Rendite verspricht

– seit Jahresanfang gilt ein Höchstrechnungszins von nur noch 0,9 Prozent –,

gewinnen indexbasierte Vorsorgeprodukte an Bedeutung. Sie investieren die Überschüsse oder auch die Beiträge, je nach Tarif, in Wertpapiere.

Was spricht für, was gegen die Fondspolicen, insbesondere die mit Garantien?

Das große Plus der Indexpolicen liegt in ihren Renditechancen; an den Börsen ist einfach deutlich mehr drin als mit Hochsicherheitsanleihen. Zudem wird wie bei den klassischen Versicherungen eine lebenslange Rentenzahlung garantiert. Wie sehr die Kunden von Kurssteigerungen profitieren, hängt allerdings wesentlich vom gewählten Modell ab: Um eine nennenswerte Rendite zu erwirtschaften, muss zunächst auch nennenswert Geld investiert werden.

Policen, die eine 100-prozentige Bruttobeitragsgarantie beinhalten, können nur die Überschüsse renditestark anlegen. Die Beiträge selbst dagegen fließen in ein konservativ gemanagtes Sicherungsvermögen.

Daher spielt die Qualität des Anbieters bei der Wahl einer Indexpolice eine besonders große Rolle. Experten empfehlen überdies, auf eine einfache, verständliche Gestaltung Wert zu legen, denn viele Konstrukte sind arg kompliziert.

Außerdem bestimmen die zur Verfügung stehenden Anlagen wesentlich über den Erfolg. Fazit: Eine gute Indexpolice kann mehr bieten als die klassische Versicherungsvariante.

RohbauSchutz 2017 mit einer neuen Bausummen-Staffelung

Im Bereich der Einfamilienhäuser wurde die Bausummen-Staffelung verändert, so dass künftig kleinere Beitragssprünge möglich sind.
Bisher gab es zwischen Bausummen von 250.000 EUR und 600.000 EUR
nur eine einzige Abstufung von 400.000 EUR. Vor allem bei Bauvorhaben
von Einfamilienhäusern wurde eine weitere Abstufung von Kunden gefordert. Die Bausummenstaffel wurde deswegen erweitert um größere Beitragssprünge in diesem Bereich abzufedern.
Es gilt folgende neue Staffelung:

Bausumme     zu    Beitrag
150.000 EUR   zu  299,00 EUR

250.000 EUR  zu  399,00 EUR

neu: 350.000 EUR zu 499,00 EUR

neu: 450.000 EUR  zu  599,00 EUR

600.000 EUR  zu 799,00 EUR

800.000 EUR  zu 1.099,00 EUR

1 Mio. EUR zu 1.299,00 EUR

Zu weiterhin attraktiven Beiträgen erhält unser Kunde umfassenden Schutz
für seinen Rohbau im 3er-Paket:
Feuer-Rohbauversicherung
Bauleistungsversicherung
Bauherren-Haftpflichtversicherung

Ideal für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser, auch mit Gewerbeanteil bis zu 50 %.

Kunden, die anschließend eine Wohngebäudeversicherung bei der
Gesellschaft  abschließen, können dabei sparen. Sie erhalten den
Beitragsanteil zur Feuerversicherung wieder zurück.

Anfragen bitte unten hier erstellen: